Aktuelles


Die 100 Wichtigsten Dinge – Crowdfunding,
01.12.2014

Das Institut für Zeitgenossenschaft hat Die 100 Wichtigsten Dinge gefunden! Mit 100 detaillierten Fotografien und 100 erklärenden Texten hat das IFZ die Welt sortiert und ebenso neue wie verblüffende wissenschaftliche Erkenntnisse gesammelt. Diese Forschungsarbeit soll nun endlich in einem wunderschönen Bildband einer breiten Leserschaft zugänglich gemacht werden – denn seit langem hat sich das Buch als ein hervorragendes Medium bewährt, wenn es um die Veröffentlichung von Wissen geht. → weitere Informationen

 

Das IFZ in New York, 11.09.2014

Nach der Wissenschaft ist vor der Wissenschaft. Für das nächste visionäre Fotobuch reiste das IFZ im September 2014 für einen Monat lang nach und durch Amerika und kommt mit erschütternden Details zurück nach Hause. Was hier noch ausschaut wie der wahrhaftige Traum Theodor W. Adornos, ist in Wirklichkeit ein Sonnett an die Freiheit.

mischalorenz_nyt

 

Jahrhundertschau des Wissens, 01.09.2013

Anlässlich des 45. Jahrestags der Eröffnung der Düsseldorfer Konferenzen (31. August 1968) lud das Institut für Zeitgenossenschaft IFZ am 31. August 2013 feierlich zur großen Jahrhundertschau des Wissens in das Atelier Horst Wackerbarth in Düsseldorf ein. Zu Ehren des großen Vordenkers und Visionärs Max Schemmler zeigte das IFZ die zeitgenossenschaftliche Ausstellung Düsseldorf Denken – Die 100 Wichtigsten Dinge. → weitere Informationen

IMG_7507

 

Politik des Habitus, 10.03.2013

In einer zeitgenossenschaftlichen Versuchsanordnung erforschte das IFZ in Kooperation mit der Band Susanne Blech im Februar 2013 die ubiquitären habituellen Auswirkungen der Politik der Perestroika. Das Ergebnis ist ein farbenprächtiges Pastiche zu einem Song namens ‘Helmut Kohl’. → weitere Informationen

Dagny

 

IFZ im TV, 01.01.2013

Derzeit konzipiert das IFZ in federführender Autorschaft einen Fernsehfilm für die Pro TV Produktion GmbH Köln.

 

Die 100 Wichtigsten Dinge, 20.12.2012

Zum ersten Mal in der Geschichte des Instituts für Zeitgenossenschaft präsentierte das IFZ einen ersten Teil seiner Forschung einem interessierten Düsseldorfer Publikum. Im berühmten Museum Kunstpalast errichteten die Mitglieder des Instituts am 15. Dezember 2013 eine zeitgenossenschaftliche Installation, die von Vorträgen, Original-Exponaten und medialer Präsenz begleitet wurde. Ein großer Erfolg zwischen konkreter Materialität und immaterieller Abstraktion, die nicht nur staunende Gesichter zur Folge hatte. → weitere Informationen

IMG_9894